Zeit

Hallo ihr Lieben,

wo ist denn schon wieder die Zeit geblieben? In 2 Tagen fliege ich zurück nach Deutschland un bereits seit einigen Wochen verabschiede ich mich von liebgewonnenen Freunden. Am Dienstag Abend gibt es noch eine kleine Abschiedsparty mit Freunden und ich habe bereits jetzt das Gefühl, dass ich schon halb im Flugzeug sitze. Gleichzeitig möchte ich noch soe viele Dinge sehen, Fotos machen und alles irgendwie aufnehmen, damit ich auch keine Kleinigkeit vergesse.

Abschied nehmen fällt mir wie immer nicht leicht. Meine Mädels von Ladies First haben mich mit einem Geschenk bei unserem Konzert überrascht und auch als ich mich von meinen zwei Lieblingskollegen verabschiedet habe, sind ein paar Tränchen geflossen. Mir wurde bewusst, wie normal und alltäglich mein Leben hier für mich mit der Zeit wurde. Jetzt ist es (mal wieder) an der Zeit mein „altes“ deutsches Leben mit meinem „neuen“ amerikanischen Leben zu vereinbaren und das beste aus beiden Welten zu kombinieren.

Die letzten Wochen an der Uni waren stressig. Die letzten Hausarbeiten mussten geschrieben werden, Formulare eingereicht, hier ein Konzert und da eine Präsentation. Die ganze Arbeit scheint sich aber ausgezahlt zu haben. Noch fehlen mir zwei Noten aber es sieht so aus, als hätte ich mein persönlich gestecktes Ziel erreicht. Zusätzlich komme ich mit vielem neuen Wissen und anderen Perspektiven und Ideen nach Hause. Lesley hat mich in meiner Entscheidung Lehramt zu studieren bestätigt und mir geholfen diese Entscheidung zu reflektieren. Die eigene Lehrerpersönlichkeit und das stetige Lernen standen oft im Fokus und ich freue mich, meine ganzen Unterrichtsentwürfe in naher Zukunft mit Schülern auszuprobieren und zu verbessern.

Die vergangene Woche habe ich mit Natalie in Philadelphia und Washington D.C. verbracht. Philadelphia kann ich jedem ans Herz legen. Ich bin selten von einer Stadt so positiv überrascht worden. Das Viertel in dem wir gewohnt haben heißt Bella Vista und liegt am Italian Market. Viele kleine Geschäfte laden zum bummeln ein und dem kompletten Viertel findet man Kunst an den Hauswänden. Ich habe selten etwas so schönes gesehen. Ich werde in Zukunft bestimmt nochmal nach Philly reisen.

In Washington D.C. haben wir dann alle Touristenattraktionen abgearbeitet, bis uns die Füße gequalmt haben. Während einer Stadtführung haben wir viel über die Entstehung der Stadt und die Geschichte der Denkmäler erfahren. Rund um unser Hostel haben wir schöne Nachbarschaften entdeckt und unser kleines persönliches Highlight war der Zoo.

Morgen werde ich anfangen zu packen. Jeder der schonmal versucht hat 9 Monate in einen (oder auch zwei) Koffer zu packen, weiß wie ich mich fühle. Es ist quasi eine Sache der Unmöglichkeit und trotzdem klappt es am Ende irgendwie (also das hoffe ich zumindest bisher noch). Ich freue mich auf Zuhause aber momentan überwiegt der Abschiedsscherz. Viele Menschen, die mich auf meinem Weg hier begleitet haben, werde ich so bald nicht wiedersehen und Cambridge wird nie wieder so sein, wie ich es in diesem vergangenem Jahr kennen und lieben gelernt habe.

Dieser Post ist für meine Verhältnisse eher kurz und eher persönlich aber ich versuche durch diesen Blog meine Erfahrungen zu verarbeiten und gleichzeitig euch zu erklären, dass ein Auslandsjahr eine emotionale Achterbahnfahrt ist. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es einige Wochen und vielleicht auch Monate dauern wird, bis ich aus der Achterbahn aussteigen kann und möchte. Es gilt Deutschland und die USA in meinem Kopf und in meinem Herz in Einklang zu bringen.

Mit diesem Gedanken verabschiede ich mich ein letztes Mal aus den USA. Ich freue mich auf euch und hoffe, dass dieser Blog euch mein Leben als Austauschschülerin ein bisschen näher gebracht hat.

Marlene

PS: It is not a Goodbye – it’s a see you later!

Allgemein

Ein Gedanke zu “Zeit

  1. Sybille Dülfer Mai 15, 2017 / 12:48 pm

    Komm gut nach Hause.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s